Über uns

Sechs tätige Blutspendedienste des Deutschen Roten Kreuzes zeichnen verantwortlich für die flächendeckende, umfassende Versorgung der Patienten in der Bundesrepublik Deutschland rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr.

Die DRK-Blutspendedienste sind Teil des komplexen Hilfeleistungssystems des DRK als der freiwilligen Hilfsgesellschaft der deutschen Behörden im humanitären Bereich. Sie sind also neben der Regelversorgung eingebunden in die Hilfe bei Katastrophen und dem Gemeinwohl verpflichtet.

In der Bundesrepublik Deutschland wurde der Blutspendedienst des DRK im Jahr 1952 gegründet. Heute haben wir ein flächendeckendes Netz von Blutspendeinstituten, die die Krankenhäuser rund um die Uhr mit Blut versorgen.

Etwa 3.800 Mitarbeiter (z. B. Ärzte, Krankenschwestern, Chemiker, Biologen, Rettungsassistenten, Laborkräfte, Techniker und Verwaltungsfachleute) sind im DRK für die Blutversorgung der Bevölkerung hauptberuflich tätig. Jährlich werden durch die Blutspendedienste des DRK rund 3,6 Millionen Vollblutspenden bei mehr als 43.000 Blutspendeterminen und -aktionen, überwiegend durch mobile Entnahmeteams, entnommen. Über 200.000 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer sind dafür im Einsatz.
Alle weiteren Infos zu den DRK-Blutspendediensten und zur Blutspende findest du unter www.drk.de/blutspende